Impfstoff was ist drin Vortrag mit Prof. Stefano Montanari

Wann:
29/09/2017 um 16:00 – 19:00
2017-09-29T16:00:00+02:00
2017-09-29T19:00:00+02:00
Wo:
-Auditorium Haydn Bozen
Dantestraße
15, 39100 Bolzano BZ
Italien
Kontakt:

Der weit über seine Landesgrenzen bekannte Wissenschaftler Prof. Stefano Montanari kommt zur aktuellen Impfdiskussion nach Südtirol.

Ihr seid herzlich zu folgendem öffentlich zugänglichen Kongress eingeladen:

Der Wissenschaftler, Pharmazeut, Buchautor aus Modena Prof. Stefano Montanari ist seit 1972 in der medizinischen Forschung tätig und hat 1997 federführend mit seiner Frau Antonietta Gatti eine Entdeckung gemacht, durch die sich die Welt der Medizin ändern sollte: Feinstaub und ultraflexible Partikel, die bei vielen Tätigkeiten des Menschen entstehen, werden zum Teil vom Organismus aufgenommen und eingelagert, verursachen im Körper eine Reihe von Krankheiten, die als Nanopathologien bezeichnet werden. In den vergangenen Jahren untersuchte Prof. Stefano Montanari gemeinsam mit seiner Frau über 44 aus Frankreich und Italien stammende Impfstoffe. Mit einem speziellen Rasterelektronenmikroskop fanden sie darin anorganische Mikro- und Nanopartikel (wie z.B. Blei, Schmutzpartikel). Montanaris Forschungen werfen die Frage auf, wie sauber und somit wie sicher die herkömmlich verabreichten Impfstoffe wirklich sind.

 

Am Freitag, 29. September 2017 um 16 Uhr hält der Professor einen Vortrag in Bozen – Auditorium Haydn, Dantestr. 15.

Ein Dolmetscher wird den Vortrag übersetzen.

 

Anmeldung:

Email an: info@impfen.it

 

Bei Voranmeldung beträgt der Spendenbeitrag 25 €, vor Ort 30 €! Die Voranmeldung ist verbindlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

 

 

Congresso scientifico sul tema delle vaccinazioni a Bolzano

 

Lo scienziato di fama internazionale, Dr Stefano Montanari, verrà in Alto Adige per parlare del tema attuale delle vaccinazioni.

Siete cordialmente invitati a partecipare a questo congresso aperto al pubblico.

 

Lo scienziato, farmacista, docente in diversi master nazionali ed internazionali, è autore di numerose pubblicazioni scientifiche. Il Prof. Stefano Montanari è impegnato sin dal 1972 nella ricerca nel campo medico-scientifico.
Da anni svolge un’intensa opera di divulgazione scientifica nel campo delle nanopatologie, soprattutto per quanto riguarda le fonti inquinanti da polveri ultrafini, che scoprì nel 1997 insieme a sua moglie, la Professoressa Antonietta Gatti. Queste polveri vengono in parte assorbite dall’organismo, dove possono essere fattore scatenante di diverse patologie, le cosiddette nanopatologie.

 

Negli ultimi anni il Prof. Montanari ha analizzato insieme alla Prof. Gatti più di 44 vaccini prodotti in Italia e in Francia. Con uno speciale microscopio elettronico trovarono all’interno di questi vaccini micro- e nanoparticelle inorganiche (come per esempio piombo e altre particelle inquinanti). Le ricerche di Montanari sollevano la questione di quanto siano puliti e di conseguenza sicuri i vaccini attualmente in commercio.

 

Il 29. Settembre 2017 alle ore 16 il Professore terrà una conferenza a Bolzano, Auditorium Haydn, Via Dante 15.

 

Contatto e registrazione:

Email: info@impfen.it